KV-SafeNet

KV-SafeNet erlaubt es Ihnen, schnell, sicher und einfach Informationen zu beziehen und auszutauschen - und so Ihren Praxisalltag zu erleichtern.
Das KV-SafeNet wurde als so genanntes virtuelles privates Netzwerk (VPN) zwischen Arztpraxen und der Kassenärztlichen Vereinigung entwickelt. Es erlaubt den Praxen und der KV, Daten verschlüsselt auszutauschen. Die Datenübertragung erfolgt über eine von den Kassenärztlichen Vereinigungen vorgegebene Schnittstelle, mit der Zugriffe durch Unbefugte auf das Netz, die darüber übermittelten Daten sowie auf den angeschlossenen PC ausgeschlossen werden.

Das neue Securepoint/Black Dwarf KV-SafeNet-VPN-/UTM-Gateway und die Securepoint KV-SafeNet-UTM-Gateways sind KV-Safenet-zertifziert und bieten einen vollständigen IT-Security-Funktionsumfang sowie den sicheren Zugang zum KV-SafeNet. Der KV-SafeNet-Provider Medical-IT-Services bietet das Securepoint Produkt-Portfolio dazu an. Medical-IT-Services ist ein von den Kassenärztlichen Vereinigungen bundesweit zertifizierter Provider für KV-SafeNet. Er bietet Ärzten und Praxen ein Sicherheitspaket für KV-SafeNet, D2D-Kommunikation und gleichzeitig einen abgesicherten Internet-Zugang mit Schutz vor Spam, Viren, Hackern, anderen Gefahren sowie für einen einfachen Fernzugriff auf die Praxis von zuhause aus oder unterwegs.

Die KV-SafeNet-Gateways und -Appliances richten sich speziell an Ärzte und Praxen, die:

  • Online-Abrechnungen mit Kassenärztlichen Vereinigungen,
  • Doctor-to-Doctor-Kommunikation und Datenaustausch (D2D),
  • Zugriff aufs Praxis-Netzwerk von zu Hause und unterwegs
  • und jederzeit sicheren Zugriff auf das Internet

in Ihren Häusern durchführen und anbieten möchten.

kv_safeNet_1